Leseproben aus 40 DEN | Erlebnisse eines Strumpfhosenfans

Hier gibt es verschiedene Leseproben aus Marten de Triestes erotischem Roman für Erwachsene 40 DEN | Erlebnisse eines Strumpfhosenfans.

• Der erste Kontakt zu zarten Feinstrümpfen

„Während meine Eltern draußen beschäftigt waren, war ich allein in der Wohnung. Zu unserem Haus gehörte, wie es seinerzeit in den Bergbaukolonien des Ruhrgebietes üblich war, ein großer Garten. In dem es für meine Eltern immer etwas zu tun gab. Normalerweise fiel es mir nicht schwer, mich dann selbst zu beschäftigen. Hausaufgabenmachen, lesen und in meinem Kinderzimmer Buden zu bauen, um als Held die verschiedensten Abenteurer zu bestehen, gehörten zu meinen Lieblingstätigkeiten. Wenn ich mich nicht mit den Jungen aus der Nachbarschaft zum Spielen traf. An jenem Tag aber trieb mich die Langeweile dazu, einen Streifzug durch das Schlafzimmer meiner Eltern zu machen. Das bis dahin weitgehend unbekannte Terrain wollte ausgiebig erkundet werden. …“ Mehr lesen.

• Sex in einer Strumpfhose mit offener Penishülle

Ein Mann trägt eine schwarze Strumpfhose mit einer offener Penishülle.„Sven öffnete knisternd die Zellophanhülle der Packung, die er aus dem Schlafzimmer geholt hatte. Er nahm den Inhalt heraus, entsorgte die Pappe, die dem Stoff Halt gab und reichte mir die Strumpfhose. «Hier, zieh an, wenn du willst. Ich hielt die Strumpfhose am Bund hoch. Auch dieses Modell hatte eine offene Penishülle. Mein Schwanz wurde augenblicklich wieder hart, als ich meine Strumpfhose auszog und die Beine in die von Sven angereichte steckte. Mein Gastgeber beobachtete mich aufmerksam, während er mit einer Hand seinen Penis rieb. Unübersehbar gefiel ihm meine Aktivität. Langsam pumpte er wieder Blut in seinen Schritt. Wir standen uns gegenüber. Mein Schwanz war für die Penishülle eindeutig zu kurz. Ein Teil des dünnen Stoffes und der verstärkte Abschluss baumelten herunter. Mehr lesen.

• Die neue glänzende Strumpfhose mit offenem Schritt

„Wage es ja nicht, da reinzuschauen, bevor du geduscht hast», rief Petra aus dem Untergeschoss. Ich tat ihr den Gefallen, zog mich aus und duschte. Dann trocknete ich mich ab und öffnete das Päckchen. Es enthielt eine bunt bedruckte Verpackung einer Strumpfhose. Ich begutachtete das Foto und stellte fest, ein solches Produkt noch niemals vorher gesehen zu haben. Der abgebildete Mann lehnte mit dem Rücken an einem Kleiderschrank. Er trug eine extrem dünne, extrem glänzende Feinstrumpfhose. Wäre diese auf dem Foto nicht schwarz gewesen, man hätte glauben können, dass die Haut eingeölt worden wäre. Das Material war nicht das einzig Auffallende an diesem Kleidungsstück. Mehr lesen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.